Fragen mit Nachhall: Homo Deus – eine Geschichte von Morgen

Ist das Leben nur Datenverarbeitung? Was ist wertvoller – Intelligenz oder Bewusstsein? Was bedeutet Leben, wenn uns Algorithmen besser kennen als wir uns selbst? Antworten auf diese existenziellen Fragen gibt das Buch „Homo Deus“ von Yuval Noah Harari, das im C.H.Beck-Verlag erschienen ist. 

Eine Rezension von Rocco Swantusch
„Homo Deus – Eine Geschichte von Morgen“, C.H.Beck

Die klassische biblische Literatur berichtet von der Gottwerdung eines Menschen. Homo Sapiens, das Buch von Yuval Noah Harari, berichtet – anders als der Titel vermuten lässt – von der Gottwerdung von Maschinen. Und das auf höchst intellektuell anregende Art. Klassische Glaubensfragen leben vom Disput zwischen Erbe und Realität. Die Zukunft bleibt hier oft außen vor. In diese Lücke stößt der 1976 in Haifa geborene Harari. Und die Dialektik des an der Hebrew University in Jerusalem Lehrenden ist mitreißend.

Man mag dieses mit Fotos und Diagrammen stimmig unterfütterte Werk gar nicht mehr aus der Hand legen. Was nicht allein am exzellenten Stil liegt, sondern vor allem der Brisanz jener Fragen geschuldet ist, die in jedem der elf Kapitel lauern und deren Nachhall ebenso lautstark ist wie der des vorangestellten Frage-Trios.

Dieses stammt aus dem finalen Kapital „Datenreligion“. Und macht uns mit jenem neuen Religion (Dataismus) bekannt, deren Gläubiger (Dataisten) sich nur an eben jener Basis orientieren: den Daten. Aber nicht singuläre Ereignisse und Begegnungen wie häufig in den monotheistischen Religionen sind sinnstiftend. Nein. Es geht um alle Daten. Der Dataist kennt deshalb nur zwei Zustände: Daten konsumieren oder diese selbst produzieren. Legen Sie ruhig einmal Ihr Smartphone oder das Tablet beiseite und halten kurz inne…

Das sinnstiftende Element heißt Teilen. Die Vision ist das „Internet aller Dinge“. Damit spinnen die Dataisten die Grundidee des Humanismus weiter: Statt „Gott ist ein Produkt der menschlichen Vorstellungskraft“ heißt das Mantra: „Die menschliche Vorstellungskraft ist ein Produkt biochemischer Algorithmen“. Ein gewaltiger Angriff auf konventionelle Glaubensrichtungen formiert sich hier. Wer sich darauf einlassen will, ist bei Homo Sapiens bestens aufgehoben.

Homo Deus: Eine Geschichte von Morgen
Yuval Noah Harari
978-3406704017
576 Seiten
24,95 Euro (gebunden)
C.H.Beck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*