Europa-Saga – „Woran wir glauben“

Das christliche Abendland – was bedeutet das? Woran glauben wir in Europa? Welche Religionen haben den Kontinent geprägt? Antworten auf diese Fragen gibt der Historiker Christopher Clark in seiner „Europa-Saga“, die zur Zeit im ZDF läuft.

In der zweiten Folge der sechsteiligen Serie beschäftigt sich Clark mit der zentralen Rolle des Glaubens in der Geschichte Europas. Er beschreibt etwa, warum das heutige Istanbul jahrhundertelang christliches Zentrum Europas war – und berichtet über den Islam, der mehrere Jahrhunderte das Leben, Denken und Forschen vor allem in Südeuropa prägte. Sein Fazit: Die Wurzeln des modernen Europas sind vielfältig.

Wer den spannenden und lehrreichen Film-Beitrag sehen will, der klickt hier. Die weiteren Folgen der „Europa-Saga“ gehen in den kommenden Wochen (immer sonntags) online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*