St. Georg Großweil (Bayern)

In Großweil zwischen Kochelsee, Staffelsee und Riegsee liegt die katholische Kirche St. Georg. Der Grundstein für die Kirche St. Georg Großweil wurde im Jahr 1960 gelegt, da die alte St. Georgskirche (die nur wenige Meter entfernt liegt) durch das Wachstum des Ortes zu klein geworden war. Die Weihe der Kirche fand am 22. Oktober 1961 statt. Baumeister war Architekt Fritz Hierl aus dem wenige Kilometer entfernten Murnau.

Zentrum der Kirche ist die Christusfigur aus Holz. Sie zeigt laut Kirchenführer zwei Dinge: den zum Vater aufsteigenden Herrn der Herrlichkeit und den am Ende der Zeiten wiederkommenden Richter der Lebenden und Toten
Eine der Heiligenfiguren an der Seite der Kirche: die Heilige Notburga, Patronin der Dienstmägde und der Landwirtschaft
Das Taufbecken mit der Inschrift „Durch seinen Tod hat er Leben uns erworben“, die Fenster mit der bildlichen Darstellung der Schöpfung und der Kreuzweg
Der Blick nach hinten: Das blaue Bild an der Empore zeigt die Sendung des heiligen Geistes an Pfingsten
Die Kirche mit Portal und dem großen runden Fenster
Links vom Portal ist an der Hauptfassade diese Reliefdarstellung des Heiligen Georg angebracht
Wenige Meter entfernt: die alte Großweiler St. Georgskirche, die bei unserem Besuch leider geschlossen war

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*